Netpiloten an der Valentin-Traudt-Schule
von Frau Wolff Zurück

… mit Unterstützung von Frau Susanne Sandrock (Schulsozialarbeit) und Frau Gabriele Wolff (Beratungslehrerin) im Rahmen der Prävention und der Peer Education die Medienkompetenztage in den 6. Klassen zu gestalten und durchzuführen und diesbezüglich auch die SchülerInnnen der VTS im Alltag zu beraten.

Ohne das Internet geht mittlerweile gar nichts mehr. Das müssen unter anderen auch wir Schüler feststellen. Wir nutzen das Internet für viele verschiedene Soziale-Netzwerke, wie zum Beispiel WhatsApp, Instagramm, Snapchat, Facebook und so weiter. Doch wie nutzt man diese Netzwerke eigentlich richtig und vor allem so, dass so wenig wie möglich schief geht? Wo endet der Nutzen und wo beginnt die Sucht?

Wir, die Peer Fighters der Valentin-Traudt Schule Großalmerode, haben dazu ein 4-tägiges Seminar absolviert. Auf diesem Seminar haben wir in Zusammenarbeit mit Frau Wolff und Frau Sandrock, den richtigen Umgang mit dem Internet erlernt, um dieses Wissen an unsere Mitschüler weiterzugeben.

Viele von uns haben sich den Umgang mit dem Internet relativ früh angeeignet, doch ist alles, was man macht, so richtig?

Das Internet ist ein gutes Lehrmittel, denn es bringt uns bei, wie wir beispielsweise mit unseren persönlichen Daten umzugehen haben. Es sollte nicht alles öffentlich geteilt werden. Details wie beispielsweise eine veröffentlichte Handynummer kann schnell zu Problemen führen.

Neben allen Vorteilen des Internet, welche sich unter anderem in Kommunikation, Planung, schulische Lernunterstützung und vielen anderem gestalten, gibt es auch jede Menge Gefahren. Mit Gefahren sind beispielsweise Datenmissbräuche gemeint. Ein Datenmissbrauch kann ein Foto sein, welches ausschließlich für eine Person bestimmt war, aber trotzdem weitergeschickt wurde. Die Verbreitung solcher Dinge geht im Internet rasend schnell. Man sollte außerdem auch immer daran denken: DAS NETZ VERGISST NIE!

Wir, die Peer Fighters, stehen unseren MitschülerInnen bei Schwierigkeiten oder Problemen mit der Internetnutzung nun auch als Netpiloten gern zur Seite.

Des weiteren haben wir während unseres Seminars an unseren Qualifikationen für die Streitschlichtung gearbeitet. Der zweite Teil stand unter dem Motto:Verhalten schafft Atmosphäre. Hierzu widmeten wir uns Themen wie Gute Umgangsformen, Achtsame Distanz, Gelungenen Kommunikation, Grenzverletzungenund Zivilcourage, damit wir Peer Fighters als Multiplikatoren die Gewaltprävention an unserer Schule noch stärker als bisher voran treiben können.

Zurück