Eine musikalische Balladenvorstellung

Am Freitag, 25. Mai 2024, waren die Jahrgänge 7 und 8 zu einer Balladenvorstellung in der Aula unserer Schule eingeladen. Diese fand in der 4. und 5. Unterrichtsstunde statt und Jörg Kokott aus Leipzig war der Künstler mit der Gitarre.

Bevor die Aufführung stattfand, konnten wir - Schüler der G7c und G8f - in der 3. Stunde einen Rap-Song zur Ballade „Der Erlkönig“ mit J.Kokott einüben. So traf sich eine Gruppe von 10 bis 15 Schülern und gestaltete gemeinsam mit ihm eine kleine Aufführung. Das war eine interessante Erfahrung für uns und außerdem hatten wir viel Spaß .

Zur 4. Stunde kamen dann die anderen Schüler der Klassen und die Veranstaltung konnte beginnen.

Als erstes hat J. Kokott drei Balladen vorgesungen und diese mit seiner Gitarre begleitet.

Danach war unsere Gruppe mit dem „Erlkönig-Rap“ dran, der gut klappte.

Nach unserer kleinen Vorstellung erklärten sich unerwartet zwei Gruppen aus der Klasse G7c bereit, ihre selbst geschriebenen Balladen vor dem Publikum vorzutragen.

Nachdem dieser Vortag mit Applaus belohnt wurde, machte der Musiker mit seiner Balladenvorstellung weiter. Nach knapp 60 Minuten spendeten wir ihm Applaus und gingen in unsere Pause, in der wir uns noch über diese Veranstaltung unterhielten.

Insgesamt waren es interessante Stunden mit dem Musiker Jörg Kokott, der so gut Gitarre spielen konnte und uns auch Balladen vorstellte, die wir bisher noch nicht kannten.

Nach oben