Schüleraustausch mit Frankreich

Seit 1985 existiert der deutsch-französische Schüleraustausch zwischen der Valentin-Traudt-Schule Großalmerode und dem Collège Gaston Bonheur in Trèbes

Der Schüleraustausch findet stets im  September/Oktober statt. In einem Schuljahr fahren die deutschen Schüler nach Trèbes für die Dauer von einer Woche. Im darauf folgenden Jahr empfangen wir die Gäste aus Frankreich in Großalmerode.  

Unsere Schüler als auch die Lehrer werden von einer gastgebenden Familie aufgenommen.  

Hauptziel unseres Schüleraustauschs ist es, die im Unterricht vermittelten Sprachkenntnisse und Fertigkeiten in verschiedenen Situationen im fremden Land anzuwenden und zu erweitern. Mindestens genauso wichtig ist uns, dass die Schüler die neue Kultur kennen lernen, das Familienleben erleben und die Landeskunde selbst erfahren.   

Während des gemeinsamen Programms bieten sich hier der Sport und das gemeinsame Arbeiten an. Wir planen gemeinsame Ausflüge zu spannenden Plätzen. 

Der Schüleraustausch wird vor allem erst durch die Gastfreundschaft der Eltern in beiden Ländern ermöglicht, ohne den wir sicher nicht einen so andauernden Erfolg hätten. 

Der längerfristige und individuelle Schüleraustausch zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik. 

Seit 1993 existiert ein längerfristiger und individueller Schüleraustausch zwischen der   Valentin-Traudt-Gesamtschule Großalmerode und dem Collège Gaston Bonheur in Trèbes, welcher durch das deutsch-französische Jugendwerk finanziell und organisatorisch unterstützt wird.  

Die Schüler/innen bleiben insgesamt acht Wochen bei ihrem Austauschpartner. Dort nehmen sie jeden Tag am Unterricht in der Klasse ihres Partners teil. Am Ende ihres Aufenthaltes erhalten sie ein Zeugnis über ihre Mitarbeit in jedem Unterrichtsfach.  

Die Gastfamilie bietet den Schülern Unterkunft und Verpflegung und vor allem Anschluss an das Familienleben. Der Austausch besteht auf dem Grundsatz der Gegenseitigkeit, so dass keine hohen Unkosten entstehen. 

Dies sind ideale Voraussetzungen, um Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen und Land und Leute des Gastlandes aus erster Hand kennen zu lernen. 

Auch in Zukunft möchten wir unseren Schülern Mut machen, diese Möglichkeiten zu nutzen und Erfahrungen fürs Leben zu machen.

 

Hier geht es zum aktuellen Schülerbericht des Frankreichaustauschs